ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) FÜR www.motmotjewellery.com 

1.   Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen motmot jewellery (nachfolgend Anbieter/Verkäufer) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Die AGB gelten auch dann, wenn der Zugriff auf das Angebot von außerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgt.  

2.   Preise
 und Versandkosten

Die Preise sind jeweils in Euro angegeben. Der Anbieter ist als Kleinunternehmen i.S.v. § 19 UStG nicht berechtigt, eine Umsatzsteuer auszuweisen. Die Versandkosten variieren abhängig von der Bestellung.
 Bei jeder neuen Bestellung, fällt eine neue Versandgebühr an. Hinzu kommt bei Lieferung per Nachnahme eine übliche Nachnahmegebühr in Euro.

Soweit der Kunde von einem bestehenden Widerrufsrecht Gebrauch macht, hat er die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen. Der Versand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland kostet pauschal 4,90 Euro sofern nicht abweichende Versandkosten angegeben sind. Für übrige Länder bitte die Versandkosten erfragen.  

3.   Vertragsschluss

Der Anbieter behält sich - trotz größtmöglicher Sorgfalt – mögliche Druckfehler, Irrtümer, farbliche Änderungen der im Onlineshop abgebildeten Produkte ausdrücklich vor. Die Warenpräsentation im Onlineshop des Anbieters stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Warenbestellung dar. Mit der Bestellung gibt der Kunde ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Die Annahme des Angebots durch den Verkäufer erfolgt durch Lieferung der bestellten Ware. Eine automatisch erzeugte E-Mail-Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar, sondern dokumentiert lediglich, dass die Bestellung eingegangen ist.

Wenn der Anbieter während der Bearbeitung der Bestellung feststellt, dass bestellte Produkte nicht verfügbar sind, steht beiden Parteien das Recht zu, vom Kaufvertrag zurückzutreten. In diesen Fällen wird der Anbieter den Kunden darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene Zahlungen unverzüglich zurückerstatten. Der Anbieter ist berechtigt, eine Bestellung ohne Angabe von Gründen abzulehnen.  

4.   Fälligkeit und Zahlung


Die Zahlung erfolgt per Vorkasse (Überweisung). Die bestellten Produkte werden erst hergestellt und versandt, nachdem der Endbetrag der Bestellung auf dem Konto von des Verkäufers gutgeschrieben ist. Geht eine Zahlung nicht innerhalb von vierzehn Tagen ab der Bestellung ein, wird die Bestellung annulliert.

 

Bankverbindung:
 Sara Austen-Schrick, Deutsche Kreditbank AG, IBAN: DE29 1203 0000 1002 8962 88, BIC: BYLADEM1001

Hinweis: Etwaige Überweisungskosten sind vom Besteller zu tragen. Gutschriften aus Rücksendungen werden auf Ihr Konto zurücküberwiesen.

  

5.   Lieferung, Warenverfügbarkeit

Die Warenverfügbarkeit ist auf der jeweiligen Produktdetailseite angegeben. Soweit nicht anders angegeben, beträgt die Lieferzeit 3 -10 Werktage. Ist ein Artikel dauerhaft nicht lieferbar, teilt der Anbieter dies dem Kunden mit und ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. In diesem Fall wird der Anbieter bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten. Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, ist der Anbieter auf eigene Kosten zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.  

Der Anbieter liefert an die vom Kunden genannte Bestelladresse innerhalb Deutschlands und dem europäischen Ausland. Bestellungen ins außereuropäische Ausland sind nach vorheriger Abklärung mit dem Anbieter ebenfalls möglich. Kontaktieren Sie uns hierzu bitte unter hello@motmotjewellery.com. Eine Lieferung an Postfächer ist ausgeschlossen.

 

6.   Eigentumsvorbehalt


Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers.

7.   Sachmängelgewährleistung, Garantie

Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.  

8.   Haftung

Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.  

9.   Widerrufsrecht
 

siehe unten



10. Rechtswahl und Gerichtsstand


Auf die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Anbieter und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Anbieter ist der Sitz des Anbieters, sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

 

11. Datenschutz


Bei Anbahnung, Abschluss, Abwicklung und Rückabwicklung eines Kaufvertrages werden durch den Anbieter Daten im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen erhoben, gespeichert und verarbeitet. Der Anbieter verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift) werden zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind. Soweit das Internetangebot des Anbieters auf die Webseiten Dritter verweist oder verlinkt, kann dieser keine Gewähr und Haftung für die Richtigkeit bzw. Vollständigkeit der Inhalte und die Datensicherheit dieser Websites übernehmen. Da der Anbieter keinen Einfluss auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Bestimmungen durch Dritte hat, sollten diese jeweils angebotenen Datenschutzerklärungen durch den Kunden gesondert geprüft werden.  

12. Anbieterkennung


motmot jewellery, Sara Austen-Schrick, Winzererstraße 32, D-80797 München, E-Mail: hello@motmotjewellery.com, Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE305936137

13. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, wird davon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

WIDERRUFSRECHT

1. Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag/ Ihre Bestellung im Originalzustand und Originalverpackung zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (motmot jewellery, Sara Austen-Schrick, Winzererstraße 32, 80797 München, E-Mail: hello@motmotjewellery.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.  

2. Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns (motmot jewellery, Sara Austen-Schrick, Winzererstraße 32, 80797 München, E-Mail: hello@motmotjewellery.com) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn die Nutzungen oder die Verschlechterungen auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Darunter versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Verpflichtungen zu Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für den Verkäufer mit deren Empfang.